Skip to Navigation

TSV Botenheim feiert Jubiläum 50. Heidepokal-Fußball-Turnier

Aus dem einstigen Wanderpokal-Turnier entsteht ein Traditionsereignis in der Region
Das erste Heide-Fußball-Pokalturnier des TSV Botenheim wurde 1969 ausgetragen. Am 27. und 28. Juli findet das Jubiläumsturnier statt. Hierbei wird nicht nur Fußball geboten.
Am Samstagabend ab 20.30 Uhr ist Live-Musik mit „Paulo und Marcus“ angesagt, und bei Dunkelheit gibt es ein Feuerwerk. An beiden Tagen gibt es neben Bier vom Fass Bestes für das leibliche Wohl, mit Zutaten von regionalen Anbietern. Am Sonntag gibt es Darbietungen der BlueBarries und der BlackBarries vom TSV.
Damals hieß es noch „Wanderpokal Botenheimer Heide“ und war das Nachfolgeturnier des davor 1966 und 1968 durchgeführten Gemeindeturniers. Teilnehmer 1966: AH TSV Botenheim, Kleintierzüchter Botenheim, Firma Stanelle, Gesangverein/Feuerwehr kombiniert. Sieger: Firma Stanelle. Bei diesem Turnier wurde das legendäre Elfmeterduell zwischen dem „Langen Stengel“ und „Bühlers Erich“ durchgeführt – Sieger unbekannt.

1967 wurde ein Einweihungsturnier (Richtfest) vom neu errichteten Sportheim durchgeführt. Teilnehmende Vereine: Güglingen, Michelbach, Auenstein, Hausen, Pfaffenhofen, Brackenheim, Cleebronn, Zaberfeld. Sieger: Brackenheim.
Teilnehmer 1968: AH TSV Botenheim, Kleintierzüchter Botenheim, Firma Stanelle, Gesangverein Botenheim, Keglerverein. Sieger: AH TSV Botenheim. Bei der Ausschusssitzung am 20. November 1968 wurde das Heidepokalturnier „geboren“.
Punkt 5 der Tagesordnung: Gerhard Wüst (seit 22. August 1968 Spartenleiter) machte einen glänzenden Vorschlag, wie die durch den Kauf des Aggregats entstandenen Verpflichtungen baldigst wieder in Ordnung gebracht werden könnten. Dies solle durch die Ausschreibung eines Wanderpokals, genannt „Wanderpokal Botenheimer Heide“, geschehen. Die an die Botenheimer Heide angrenzenden Gemeinden und Fußballvereine sollen sich daran beteiligen, gemeint sind TSV Bönnigheim, VfL Brackenheim, TSV Cleebronn, SV Freudental und TSV Meimsheim. Ein entsprechendes Vorschlagsschreiben wurde schon an den Bezirksvorsitzenden Herrn Maier in Heilbronn geschickt. Dieser Pokal soll alljährlich ausgespielt werden, und es würde bestimmt für den austragenden TSV Botenheim ein finanzieller und sportlicher Erfolg werden (Schriftführer Rolf Böhme). Wie Recht die damaligen Verantwortlichen doch mit dieser Entscheidung hatten.

Noch in den Jahren 1969 bis 1973 wurde das Gemeindeturnier auf der Heide durchgeführt. Dazugekommen sind die Betriebsmannschaften der Firma Baum und der CVJM. Also wurden zwei große Turniere in einem Jahr durchgeführt, was eine große Herausforderung für die damals nur 100 Vereinsmitglieder darstellte (heute etwas über 700). Im Jahr 1973 wurde auch noch ein Jugendturnier durchgeführt.
In 2019 wird das Heidepokalturnier zum 50. Mal in den vergangenen 51 Jahren ausgespielt. 1977 fiel das Turnier wegen Terminüberschneidung mit dem Stadtpokal-Turnier aus. 2007 zog sich der VfL Brackenheim vom Turnier zurück, und dafür spielt nun der TGV Dürrenzimmern mit.
Der Vereinsvorsitzende Dennis Glück hofft, dass sich diese Turnier-Erfolgsgeschichte noch lange Zeit fortsetzen möge. Gedenken möchte er aber auch den vielen Sportlern, Zuschauern, Funktionären und „ORIGINALEN“ aller teilnehmenden Vereine, die nicht mehr unter uns sein können.