Skip to Navigation

Mission accomplished: In Heilbronn steht eine neue Sporthalle

Niemann & Heselschwerdt GmbH präsentiert Projekte - Tag der offenen Tür am 12. Mai
Die Bauunternehmung Niemann & Heselschwerdt GmbH aus Bad Rappenau wurde 1981 in Babstadt gegründet und realisiert seitdem anspruchsvolle Bauaufgaben für private und öffentliche Auftraggeber.
Wie zum Beispiel beim Bau der neuen Sporthalle für die Peter-Bruckmann-Schule in Heilbronn: Hier war das Unternehmen verantwortlich für die Erd- und Rohbauarbeiten der Halle. Im Winter 2018 wurde der Rohbau der Sporthalle inklusive Umkleidekabinen aus Sichtbeton erstellt. „Dies erforderte unter den extremen winterlichen Bedingungen viel Know-How“, erinnert sich Betriebsleiter Manfred Gulitz. Mit der Fertigstellung der Sporthalle vor wenigen Wochen fällt auch Bauleiter David Gorzawski ein großer Stein vom Herzen: „Wir waren vom Anfang bis zum Schluss am Projekt beteiligt, denn der Rohbau legte letztes Jahr den Grundstein für die komplette Halle.“ Stolz auf ihre Arbeit sind auch die Poliere Viktor Schmidt und Ilir Elshani, unter deren Leitung der Rohbau allen Ansprüchen gerecht wurde. Dass das eine tolle Teamleistung war, betont auch Geschäftsführer Lothar Niemann: „Jeder einzelne unserer Mitarbeiter hat für dieses Projekt viel geleistet und wir freuen uns über die neue Sporthalle der Peter-Bruckmann-Schule!“

Das nächste Mammutprojekt von Niemann & Heselschwerdt steht nicht weit entfernt ebenfalls in Heilbronn. Das mehr als 100 Jahre alte Schulhaus der Dammschule wird zurzeit generalsaniert. Bis 2021 müssen die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Realschule noch ihren Unterricht teilweise in Containern besuchen, danach sollen sie wieder komplett in das „neue alte“ Gebäude einziehen können. Seit kurzem hat die Baustelle auch einen neuen Dauergast: Der elektrische Abbruchroboter BROKK sorgt vor allem dafür, dass die Decken im Gebäude sicher abgerissen werden können. Für Betriebsleiter Manfred Gulitz ist der neue Mitarbeiter eine „Investition in die Zukunft“.
„Dies soll jedoch nicht heißen, dass auf Dauer Arbeitsplätze ersetzt werden“, betont Personalleiterin Lydia Gunter, „sondern dass wir Sicherheit am Arbeitsplatz großschreiben. Denn herabstürzende Decken oder Trümmerteile bergen ein hohes Gefahrenpotential.“ Um dieses so gering wie möglich zu halten, mussten in den unteren Etagen vor Abriss ca. 2000 Stahlstützen von Hand installiert werden, damit die alten Gebäudeteile der Schule Stück für Stück erneuert werden können. Manfred Gulitz ist zuversichtlich: „Unsere Bauarbeiter leisten Tag für Tag enorme Arbeit, damit die Schülerinnen und Schüler der Dammschule bald wieder zurück ins neue Schulgebäude können.“

„Unsere Arbeit präsentieren wir Ihnen gerne persönlich. Deshalb laden wir Sie herzlich zu unserem Tag der offenen Tür in die Raiffeisenstr. 38 in Bad Rappenau ein.“ Am Sonntag, den 12.05. von 11 bis 18 Uhr, erwarten die Besucher tolle Attraktionen: Neben Hubschrauberrundflügen, die man an diesem Tag gewinnen kann, und Torwandschießen kommen auch die Kleinen beim Kinderschminken, Baggern – mit Baggerzertifikat – oder bei der Piratenschatzsuche auf ihre Kosten. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. „Das ganze Team von Niemann & Heselschwerdt freut sich auf Ihren Besuch!“