Skip to Navigation

Wasserspaß, Parkstimmung und Stadterkundung zwischen Natur und Historie

Leben und Genießen in Gemmingen – das Imre Guyan Freibad feiert am 8. und 9. Juli sein 40-jähriges Bestehen
Kühles Nass für sportliche Erfrischung, schattenspendende Bäume neben blühenden Büschen und eine umweltfreundliche Verkehrsanbindung in die umliegende Region: die Gemeinde Gemmingen hat was zu bieten.
Jung und Alt tummeln sich im Sommer im beheizten Imre Guyan Freibad. Auf den 1-Meter- und 3-Meter-Sprungbrettern führen Luftakrobaten ihre besten Sprünge vor oder versuchen die größte Arschbombe zu landen. Beim Wettschwimmen auf der 50-Meter-Bahn zeigt sich, wer am meisten Puste hat, und auf dem Volleyballfeld finden regelmäßig Turniere statt. Stolze 40 Jahre wird das Freibad in diesem Jahr alt und lädt am 8. und 9. Juli zum großen Festwochenende ein. Die DLRG sorgt gemeinsam mit den Wasserfreunden für ein tolles Programm. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Am Dienstag, den 11. Juli, findet dann der traditionelle Gemminger Markt statt. Von 8 bis 18 Uhr öffnen Händler entlang der Bahnhofstraße und der Stettener Straße ihre Stände für alle Besucher. Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Süßigkeiten oder Haushaltswaren – hier ist für jeden etwas dabei. Und während Kinder in Holzspielzeugen und Kinderbüchern stöbern, duftet es plötzlich verführerisch nach leckeren Marktgerichten.
Für die Gemminger ist der Markttag ein „Feiertag“. Das Marktrecht beruht auf einer Verleihung aus dem Jahr 1570 durch Kaiser Maximilian II. an Dietrich von Gemmingen. Weiter geht es mit den Feiern am 17. September mit der Kirchweih in Stebbach und am 22. Oktober mit der Kirchweih in Gemmingen.

Das grüne Herzstück der Gemeinde ist der Schlosspark. Im Mittelpunkt der Schlossparkteich, daneben ragt ein achteckiger Pavillon in die Höhe, und auf der gegenüberliegenden Seite wartet ein kleines Freilichttheater. Hier finden viele Veranstaltungen statt: Konzerte, Kinderaufführungen, Freilichtkino und alle zwei Jahre das beliebte Parkfest mit Parkfestlauf. Für Familien und Kinder wurden in den letzten Jahren attraktive Möglichkeiten in Gemmingen und Stebbach geschaffen.
Das vielfältige Betreuungsangebot reicht von Kindergärten und Kinderkrippe, Grundschulen bis zur anerkannten Wolf-von-Gemmingen-Schule, einer Gemeinschaftsschule mit großem Einzugsgebiet. Hausaufgabenbetreuung, präventive Schulsozialarbeit und eine offene Jugendarbeit fördern die Kinder und Jugendlichen. Moderne Kinderspielplätze, eine Bücherei und aktive Vereine machen das Leben in Gemmingen lebendig. Im Herzen der Gemeinde finden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie ein betreutes Seniorenwohnheim. Auch die medizinische Versorgung ist gewährleistet.

Um den Wert der Natur zu erhalten, setzt sich die Gemeinde Gemmingen für den Umweltschutz ein. So wurden an verschiedenen öffentlichen Einrichtungen wie der Kinderkrippe Wiesenstraße oder dem Freibad Solaranlagen installiert und ein großer Teil der Straßenbeleuchtung bereits aus LED umgestellt.
Und wer die Umgebung erkunden will, macht sich auf zum Kraichgau-Rad-Wanderweg. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß, hier erschließt sich dem Freizeitsportler die wunderschöne Landschaft des Kraichgaus. Mit der Stadtbahn fahren Ausflügler bequem und umweltfreundlich zu Freunden und Verwandten in die umliegenden Gemeinden oder zum Einkaufen und Flanieren nach Heilbronn und Karlsruhe.
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: 2019 wird Gemmingen sein 1250-jähriges Bestehen feiern. Im Jahr 769 wurde die Gemeinde Gemmingen im Lorscher Codex erstmalig erwähnt. Das Jubiläum soll groß gefeiert werden, mit Festwochenende und tollen Veranstaltungen übers ganze Jahr. Festausschuss und Vereine stecken bereits mitten in den Planungen. Kreative Köpfe sind nun gefragt: Wer eine Idee hat oder zum Gelingen der 1250-Jahr-Feier beitragen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei Werner Grässle (Tel. 07267 / 82 04 oder graessle [at] gmx [dot] de) zu melden.