Skip to Navigation

Burgkonzert mit volkstümlichen Weisen, wie »Lieder der Berge«

Am 12. Juli Musikevent auf der Burg Neipperg mit Alphornbläsern und Sängern
Zum sechsten Mal veranstaltet der TuG Neipperg sein Konzert auf der Burg Neipperg. Es findet am Samstag, 12. Juli, statt.
Beginn ist bereits um 19.30 Uhr wegen des um 22 Uhr stattfindenden WM-Spiels um den dritten Platz. Für dieses Spiel hat der TuG im Anschluss an das Konzert zusammen mit der Firma Federmann für die Übertragung dieses Spiels auf einer Leinwand gesorgt.
Beim diesjährigen Konzert handelt es sich um einen volkstümlichen Liederabend, bei dem der Männerchor im ersten Teil mit „Liedern der Berge“ auftreten wird, unter anderem auch mit Originalsätzen des Montanara-Chores. Zwischendurch werden mit den Bernbachtaler Alphornbläsern aus Bretzfeld-Unterheimbach mit verschiedenen Stücken deren Alphörner auf der Burg erschallen.
Im zweiten Teil des Abends tritt der Gastchor, der gemischte Chor des Liederkranzes Pfaffenhofen, verstärkt mit den Sängerinnen und Sängern des Gesangvereins Michelbach auf. Die beiden Chöre sind schon wiederholt gemeinsam aufgetreten, was sich durch die gemeinsame Chorleiterin zweckmäßig ergänzt. „Warum ist es am Rhein so schön?“ oder „Ich weiß nicht was soll das bedeuten“ sind nur ein Hinweis auf das vorgetragene Liedgut, also Rhein und Wein, bevor dann ein Seemanns-Potpourri zum Vortrag kommt. Den Abschluss bilden „Lieder zum Abend“ durch den Neipperger Männerchor.