Skip to Navigation

Bauarbeiten seit Montag, 25.03.2019 - Die ZEAG Energie AG investiert in die Versorgungssicherheit von Lauffen

Am Montag begannen die Bauarbeiten für das neue 110-kV-Netz. Mit Verkehrsbehinderungen auf der B27 im Bereich Heilbronner Straße / Hohe Straße ist zu rechnen.
Die Netztochter der ZEAG Energie AG, die NHF Netzgesellschaft Heilbronn Franken mbH, begann am Montag, den 25. März 2019 mit den Bauarbeiten für die neue 110-kV-Kabel­trasse in Lauffen am Neckar.
Hierbei kann es im Bereich Heilbronner Straße / Hohe Straße auf der B27 seit Montag, den 25.03.2019 zu teils erheblichen Rückstaus durch notwendige Ampelschaltungen kommen. Die Verkehrsteilnehmer aus Richtung Kirchheim und Ludwigsburg sowie aus dem Zabergäu sollten diesen Engpass möglichst meiden und großräumig umfahren. Die Arbeiten sind für den Zeitraum von KW 13 bis KW 19 eingeplant.

Hintergrund: Das vorgelagerte Hochspannungsnetz für die Versorgungsgebiete Lauffen, Kirchheim und Neckarwestheim wird derzeit noch über eine 60 000-V-Spannungsebene über die Umspannwerke Lauffen-West und Lauffen-Städtle versorgt. Um im gesamten Versorgungsgebiet der ZEAG Energie AG auf die 110 000-V-Spannungsebene umzustellen, wird gemeinsam mit der Netze BW GmbH ein neues Umspannwerk in Lauffen-West gebaut.
Als Ersatz für das 60 000-V-Kabel wird ein 110 000-V-Kabelsystem mit einer Gesamtlänge von 3600 m zwischen beiden Umspannwerken hergestellt. Die Bauzeit ist wie folgt geplant: Bauzeit der gesamten 110 000-V-Trasse startete Ende März und endet im November 2019.

Trassenführung
1.  Beginn im UW-Städtle in der Heilbronner Straße
2.  Hohe Straße bis zur Einfahrt Mühltorstraße
3.  Mühltorstraße bis Rathausstraße
4.  Rathausstraße bis in die Oskar-von-Miller-Straße
5.  350-m-Unterquerung des Neckar-Altarms / -Kanals von der Oskar-von-Miller-Straße in Richtung Kiesplatz mittels Spülbohrung
6.  Kiesplatz / Kiesstraße bis zum Kreisel im Brühl
7.  Kreisel im Brühl bis zum neuen Umspannwerk Lauffen-West

NHF Netzgesellschaft Heilbronn-Franken mbH (NHF)
Die NHF betreibt seit 1. Juli 2007 das Stromverteilnetz im Versorgungsgebiet der ZEAG Energie AG und ist damit unter anderem für die Versorgungssicherheit verantwortlich. Darüber hinaus werden zur Erfüllung der übrigen Aufgaben eines Netzbetreibers zertifizierte Dienstleister eingesetzt.