Skip to Navigation

Arbeitsplatz im »Haus Zabergäu« - Über 50 Besucher beim Tag der offenen Tür

Vor wenigen Tagen war beim Alten- und Pflegeheim „Haus Zabergäu“ in Brackenheim Tag der offenen Tür. Über 50 Besucher sind gekommen, um sich die Räumlichkeiten zeigen zu lassen oder sich einfach zu informieren. Pflegedienstleiter Rick Kirstein führte die Besucher durchs Haus.
Er und auch die Hausdirektorin Lilli Haldenwanger teilten mit, dass derzeit das Haus komplett belegt ist. Dies bedeutet, dass sich in den elf Doppelzimmern und 93 Einzelzimmern 115 Bewohner inklusive 14 im abgeschlossenen, separaten Demenzbereich versorgen lassen können. In ein Zimmer durften die interessierten Besucher einen Blick hinein werfen.

Damit die Bewohner bestens versorgt werden, sind mehr als 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz. Von ihnen sind viele halbtags und ein weiterer Teil ganztags beschäftigt. Dennoch sei es nicht leicht, immer wieder Abgänge wie solche, die ein Studium beginnen, eine Zusatz-Ausbildung angehen oder krankheitsbedingte Ausfälle zu kompensieren. Hinzu kommt, wie in jedem anderen Betrieb auch, dass Mitarbeiter in Rente gehen. Deshalb ist das „Haus Zabergäu“ ständig auf der Suche nach Mitarbeitern, aber auch nach Auszubildenden.
Gerade solche, die Altenpfleger oder Altenpflegerin werden wollen oder es schon sind, konnten sich im Haus umsehen. Aktuell verfügt die Einrichtung über freie Stellen, wie die Hausdirektorin mitteilte. Wer dies nicht als Beruf angehen möchte, sondern sich ehrenamtlich einbringen will, kann jederzeit einsteigen, um die Bewohner mit seinen Diensten – wie einfach besuchen, vorlesen oder mehr – zu erfreuen. Anfragen nimmt Hausdirektorin Lilli Haldenwanger, Telefon 07135 95660, oder Irene Böhringer entgegen.

Während des Rundgangs, der auch einen Blick in die große Küche erlaubte, informierte Kirstein auch über die weiteren Annehmlichkeiten im Haus. Hierzu gehören nicht nur die ständigen Wechsel von Bildern, die es an den Wänden zu begutachten gibt, sondern auch die zahlreichen Veranstaltungen. Hierzu gehört das bald anstehende Sommerfest. Zahlreiche Vereine wie Musik- und Gesangsvereine, Akkordeonorchester und Posaunenchöre erfreuen immer wieder mit ihrer Musik die Bewohner.