Skip to Navigation

»Einfach vertrauen« - Matthias Rose, Leiter der Diakonischen Bezirksstelle Brackenheim, geht neue Wege

Er war Mediator, Sozialarbeiter, Geschäftsführer, Leiter und Freund für viele – nun verabschiedet sich Matthias Rose von der Diakonischen Bezirksstelle Brackenheim, um noch einmal neue Wege zu gehen.
Die Abschiedsfeier zeigte noch einmal: Matthias Rose wurde von allen sehr geschätzt, für seine Kollegialität, sein Engagement und seine Menschlichkeit. Begegnung ist für Matthias Rose wertvoll, wenn sie auf Augenhöhe geschieht. Deshalb war ihm eine persönliche Beziehung zu jedem stets wichtig, sein Umgang mit Menschen ist beeindruckend.
„Diakonie ist und war für mich ein Ort, wo sich Menschen unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlicher Religion, Gläubige und Ungläubige, Reiche und Arme, Kranke und Gesunde, Starke und Schwache gemeinsam auf den Weg machen und miteinander verbunden sind“, so Matthias Rose.
Zum Abschluss überrascht Matthias Rose noch einmal, indem er ein Lied anstimmt und die Menschen ermuntert, „einfach zu vertrauen“.