Skip to Navigation

3 Erfolgsgeschichten – ein Unternehmen. Gronover-Mitarbeiter feiern Dienstjubiläum

Wenn Johannes Gronover auf die letzten Jahre zurückblickt, ist er stolz auf die Entwicklung seines Unternehmens. Vor allem aber ist er stolz auf seine Mitarbeiter. Denn die sind es schlussendlich, die den Elektrotechnik-Dienstleister zu einem der führenden Anbieter in der Region gemacht haben.
Drei von Ihnen haben im September Dienstjubiläum.

„Stolz auf diese tolle Entwicklung“
Andreas Kern ist seit zehn Jahren im Unternehmen. Als er 2009 als zweiter Projektleiter bei Gronover anfing, war er einer von acht Mitarbeitern. Heute sind es 35. Der 37-jährige war lange Zeit Pendler, fuhr täglich 1,5 bis zwei Stunden zur Arbeit. Erst vor einiger Zeit ist er in die nähere Umgebung gezogen „Andreas hat maßgeblich an unserer Planungskompetenz mitgewirkt und den Aufbau der eigenen Planungsabteilung mitgestaltet. Andreas hätte überall arbeiten können. Das er sich für uns entschieden hat und seine Loyalität so deutlich zeigt, ist eine positive Bestätigung unserer Unternehmenskultur,“ erzählt der Chef.  
Bereits auf 15 Jahre bei Gronover blickt Eduard Zaft zurück. „Eddy“ absolvierte bereits seine Ausbildung im Unternehmen. Nach einem kurzzeitigen Ausstieg, um die Weiterbildung als staatlich geprüfter Techniker zu absolvieren, kehrte der heute 36-jährige zu Gronover zurück. Gemeinsam mit Johannes Gronover baute er die Sparte IT + Kommunikationstechnik auf und aus, die er schließlich hauptverantwortlich übernahm. Heute ist er als Projektleiter IT und TK einer der Gründe für den Erfolg des Unternehmens. 
Daniel Zaft hält Gronover seit nun 25 Jahren die Treue und ist einer der wichtigsten und verlässlichsten Mitarbeiter von Johannes Gronover. Der heute 42-jährige hat im Unternehmen bereits seine Ausbildung absolviert und war lange Zeit als Bauleiter in verantwortungsvoller Position tätig. Nun wird er zum technischen Leiter und Prokuristen befördert. Damit steht er an zweiter Stelle der Unternehmens- Hierarchie. „Er teilt meine Vorstellungen von der weiteren Entwicklung und vertritt unsere Werte vor Kunden und Mitarbeitern. Ich bringe ihm 100-prozentiges Vertrauen entgegen. Der Schritt, ihn zum Prokuristen zu machen, war nur logisch. Daniel zeigt uns beispielhaft, dass man im Handwerk durch wert- und leistungsorientiertes Arbeiten auch ohne Studium extrem erfolgreich sein kann. Ich bin sehr stolz, eine solche Karriere begleiten zu können und so eine wichtige Position aus den eigenen Reihen zu besetzen.“

Gronover – Mit Plan in die Zukunft
Das 1972 gegründete Unternehmen mit Sitz in Güglingen hat sich einen Namen als zuverlässiger Partner in der Elektroinstallation gemacht. Seit 2002 ist der heutige Geschäftsführer Johannes Gronover mit an Bord. 2010 übernahm er die von seinem Vater gegründete Firma. Sukzessive baute er sie aus und erweiterte das Dienstleistungsportfolio. Elektro- und Gebäudetechnik, Sicherheitstechnik, Energieeffizienzsysteme wie Photovoltaikanlagen und Stromspeicher sowie IT- und Kommunikationstechnik stellen heute die Hauptstandbeine Gronovers dar. 35 Mitarbeiter hat das Unternehmen bereits – Tendenz steigend. Und man plant in die Zukunft: Auf der Webseite finden sich deshalb bereits heute die Stellen, die in den nächsten Jahren benötigt werden. Auch, um jungen Mitarbeitern eine Perspektive aufzuzeigen. „Der Auszubildende, der sich heute bewirbt, hat die Chance, 2023 Projektleiter zu werden. Oder sogar technischer Geschäftsführer“, erklärt Johannes Gronover die Idee dahinter. Letztendlich geht es auch darum, ein Unternehmen unabhängig vom Unternehmer zu machen, damit auch im Ernstfall keine Arbeitsplätze in Gefahr sind!